Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Bürgerinitiative Gegenwind Siedelsbrunn

Wir sind eine Bürgerinitiative in Wald-Michelbach, Ortsteil Siedelsbrunn. Auf dem Höhenrücken des Stillfüssel sollen nach einem Gemeindebeschluss sechs Windkraftanlagen entstehen. Die Entega Regenerative GmbH hat einen entsprechenden Antrag auf Erteilung und Genehmigung zur Einrichtung gestellt.

Niemand weiß, ob dies erst der Beginn einer sehr viel weitreichenderen Entwicklung sein wird und weitere Windkraftanlagen in unmittelbarer Umgebung (z.B. Gebiet Flockenbusch) entstehen werden. Nur wenige wissen, dass aktuell 70 Windparks im gesamten Odenwald mit rund 400 Windrädern in der Planung sind. Der subventionierte Windwahn breitet sich immer schneller aus. 

Das wollen wir nicht zulassen!

Wir möchten

  • die Natur, Landschaft und Lebensqualität in unserer Region erhalten
  • einen sensiblen Umgang mit der Energieerzeugung auf naturschonende und gesundheitserhaltende Weise
  • den Fortbestand unserer bestehenden Pflanzen- und Tierwelt in ihrer Schönheit und Vielfalt sichern
  • die Bürgerinnen und Bürger sensibilisieren und über die Hintergründe und Zusammenhänge einer fehlgeleiteten Energiepolitik (Stichwort "EEG") informieren
  • möglichst viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter für unsere Bürgerinitiative gewinnen, um gemeinsam Einfluss auf unsere Politik zu nehmen, damit der intakte Lebens- und Erholungsraum des Odenwalds nicht noch weiter zerstört wird

Wir sagen NEIN zur Umwandlung des Odenwalds in eine Windkraft-Industrielandschaft und zur Verschandelung unserer intakten Natur durch Windräder.

 

 

Wussten Sie, dass Windräder Grundstücke entwerten? 

JA, das wussten Sie bereits oder haben es zumindest vermutet. Sie hoffen sicherlich, dass Ihnen das als betroffener Bürger von Wald-Michelbach oder anderswo mit der eigenen Immobilie nicht passiert. Weit gefehlt. Schon heute weisen Immobilienmakler auf die Risiken hin und raten dringend an, auf mögliche Störfaktoren in der Umgebung zu achten. Dazu zählen auch, wen wundert es, Windräder. 

Kann ein Betrag zur Klimarettung etwa ein Störfaktor in unserer Gesellschaft sein? Wir Deutschen sind doch alle so positiv für die Klimarettung eingestellt. Jeder will sie. Dennoch ist es nun ein Makel, wenn eine Immobilie direkt an einem Wind-"park" liegt? Fakt ist, dass der Staat mit seiner fehlgeleiteten Energiepolitik viele seiner Bürger zwangsweise enteignet. Entschädigung gleich Fehlanzeige, da "Öffentliches Interesse" immer als Argument überwiegt. Deutschland ist eine Lachnummer. Leider. 

WEA werten Grundstck ab

 

Hier geht es zum Ratgeber der Naspa
Prof. Dr. Michael. Elicker, Staatsrechtler | Beitrag zur entschädigungslosen Enteignung des Häuslebauers