Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Unterstützen Sie uns ...

 

... durch Ihre Spende!

Für Gutachten, Klageverfahren, juristischen Rat sowie Öffentlichkeitsarbeit wurden bereits rund 100.000 EUR seit Gründung unserer Bürgerinitiative im März 2016 aufgewendet.

Wir bündeln aktuell alle unsere Ressourcen und stellen uns auf mehrere juristische Klageverfahren ein. Diese werden aller Voraussicht nach mehrer Monate und Jahre andauern. Vor Gericht werden wir uns für die artenschutzrechtlichen Belange an den Standorten "Greiner-Eck", "Stillfüsssel" und "Kahlberg" einsetzen. Unser Ziel lautet einen Rückbau der Windindustrieanlagen an allen bisherigen Standorten im Kreis Bergstraße zu erlangen. Wir sind davon überzeugt, dies erreichen zu können.

Spenden für die kommenden Herausforderungen und juristischen Auseinandersetzungen sind sehr willkommen. Jede Spende ist hilfreich - unabhängig von ihrer Höhe.

Unterstützen Sie uns.

Vielen Dank.

Ihre Bürgerinitiative Siedelsbrunn & Ulfenbachtal

 

Hier die Kontodaten für Ihre Überweisung:

Verein Naturschutz und Gesundheit

Südlicher Odenwald e.V.

 

Baden-Württembergische Bank

 

IBAN:  DE 06 6005 0101 0004 0654 12

BIC: SOLADEST600

 

Wichtiger Hinweis:

Für Ihre Spendenbescheinigung bitte in den Verwendungszweck Ihre komplette 

Anschrift eintragen, damit die Zustellung des Belegs per Post erfolgen kann.

Für Spenden bis zu 200 Euro im Jahr, benötigen Sie keine gesonderte Spenden-

Bescheinigung für die Vorlage beim Finanzamt. Für Spenden über 200 Euro

stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.  

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

 

Wussten Sie, dass Windräder Grundstücke entwerten? 

JA, das wussten Sie bereits oder haben es zumindest vermutet. Sie hoffen sicherlich, dass Ihnen das als betroffener Bürger von Wald-Michelbach oder anderswo mit der eigenen Immobilie nicht passiert. Weit gefehlt. Schon heute weisen Immobilienmakler auf die Risiken hin und raten dringend an, auf mögliche Störfaktoren in der Umgebung zu achten. Dazu zählen auch, wen wundert es, Windräder. 

Kann ein Betrag zur Klimarettung etwa ein Störfaktor in unserer Gesellschaft sein? Wir Deutschen sind doch alle so positiv für die Klimarettung eingestellt. Jeder will sie. Dennoch ist es nun ein Makel, wenn eine Immobilie direkt an einem Wind-"park" liegt? Fakt ist, dass der Staat mit seiner fehlgeleiteten Energiepolitik viele seiner Bürger zwangsweise enteignet. Entschädigung gleich Fehlanzeige, da "Öffentliches Interesse" immer als Argument überwiegt. Deutschland ist eine Lachnummer. Leider. 

WEA werten Grundstck ab

 

Hier geht es zum Ratgeber der Naspa
Prof. Dr. Michael. Elicker, Staatsrechtler | Beitrag zur entschädigungslosen Enteignung des Häuslebauers