Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

MÖGLICHKEITEN DER STELLUNGNAHMEN / EINWENDUNGEN

GVV Kleiner Odenwald sowie vVG Eberbach-Schönbrunn

Liebe Leserin, lieber Leser,


machen Sie Behörden, Bürgermeistern, Stadt- und Gemeinderäten klar, dass Sie deren
Bestrebungen im Dienste der Konzerne der erneuerbaren Energie-Industrie und deren
Unterstützung von der Politik mit und unter Zerstörung der Natur- und Lebensgrundlage nicht
mittragen.

Sie haben hier die Möglichkeit, Vordrucke für Stellungnahmen / Einwendungen zur
Aufstellung des TFNP der Verwaltungsverbände GVV Kleiner Odenwald sowie vVG
Eberbach-Schönbrunn zu verwenden.

Die Vorgehensweise:

Es gibt 4 Vorrangflächen / Konzentrationsflächen:
Hohe Warte
Brombachtal
Augstel
Hevert


Sie können 4 Stellungsnahmen / Einwendungen einreichen

Wenn Sie weniger als 10 km vom Rand der Vorrangfläche / Konzentrationsfläche entfernt
wohnen, dann verwenden Sie den Vordruck „mit Wohnbezug“. Sie tragen am Beginn des
Schreibens den Namen Ihrer Vorrangfläche / Konzentrationsfläche ein.
Dann tragen Sie am Ende Ort und Datum ein, unterschreiben und versenden Ihr Schreiben per
Einschreiben an die Stadt Eberbach oder bringen es zum Bauamt und lassen sich den
Empfang bestätigen.

Wenn Sie weiter als 10 km vom Rand der Vorrangfläche / Konzentrationsfläche entfernt
wohnen, dann verwenden Sie den Vordruck „ohne Wohnbezug“. Sie tragen am Beginn des
Schreibens den Namen Ihrer Vorrangfläche / Konzentrationsfläche ein.
Dann tragen Sie ebenso am Ende Ort und Datum ein, unterschreiben und versenden Ihr
Schreiben per Einschreiben an die Stadt Eberbach oder bringen es zum Bauamt und lassen
sich den Empfang bestätigen.

Sie können also 4 Stellungnahmen / Einwendungen schreiben und abgeben.
Das können Sie auch machen, wenn sie sehr weit entfernt wohnen, sei es in Hamburg, Berlin
oder München.

Sie können dadurch die Einwandschreiben beliebig verändern.
Diese Einwandschreiben bieten Ihnen im Falle einer Genehmigung die effiziente und
optimale Möglichkeit, juristische Schritte gegen die Genehmigung wahrzunehmen.

Ich wünsche Ihnen und uns allen viel Erfolg, für die Erde, die Natur, die Tiere und die
Menschen.

Windkraft Industrieanlagen bieten keine grundlastfähige Stromversorgung. Man kann keines
der konventionellen Kraftwerke abschalten – denn wenn es Dunkelflaute gibt (Dunkel =
Nachts = keine Solarenergie ….Flaute = kein Wind (im Januar / Februar ca. 3 Wochen lang) =
keine Stromeinspeisung) dann brauchen wir die konventionellen Kraftwerke. Sie laufen als
Schattenkraftwerke im Kriechstrommodus mit und erzeugen CO2.
Es werden sehr große Mengen CO2 für den Beton, den Schotter, die LKW Transporte, den
Turm, das Gerätehaus, die Flügel frei.
Es wird durch die gefällten Bäume im Bereich der Windkraftindustrieanlagen weniger CO2
gebunden.
Und zusätzlich findet eine enorme Naturzerstörung in China statt zur Gewinnung der seltenen
Erden für die Getriebebauteile.
Deswegen reduzieren Windkraft Energieanlagen kein CO2 .


Herzliche Grüße
Lothar Moll


Gesundheit und Naturschutz Südlicher Odenwald e.V. 64759 Sensbachtal
Geschäftsstelle: Rheintalstr. 39/ 68723 Schwetzingen / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06202-2782-11 / 06202-2782-59 (06068-4132 / Fax 06202-2782-31

Beiträge BI Gegenwind Siedelsbrunn