Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

27. April 2017: Podiumsdiskussion der Grünen

Die GRÜNEN luden zur Podiumsdiskussion nach Michelstadt ein, um dort Fragen zur Umsetzung der Energiewende zu erörtern. Das ist traurig genug, denn eigentlich sollten sich die GRÜNEN an ihre Wurzeln erinnern und sich für den Schutz und Erhalt von Landschaft und Natur einsetzen. Jetzt steht die Zerstörung unserer Wäder im Odenwald für die Rettung des Weltklimas auf ihrem Programm. Die Energiewende in Deutschland ist gescheitert. Viele wissen das bereits - die GRÜNEN leider nicht. So sieht Totalverblendung aus. Aber egal. 

Sehr viel spannender war die Frage, wie viele Windenergieanlagen denn nun tatsächlich im Odenwald gebaut werden. Hier schwanken die Angaben der Experten gewaltig und zwar zwischen 80 und 500! Genau weiß es wohl keiner. Wahrscheinlich wird es wie so oft die goldene Mitte sein. 

Eines ist allerdings sicher: Die GRÜNEN werden landespolitisch alles dafür tun, möglichst viele Windräder in den Odenwald zu setzen. Bei so viel Verblendung bleibt nur die Hoffnung darauf, dass die GRÜNEN in der Gunst der Wähler weiter fallen und bald bedeutungslos werden.

Es ist ganz einfach: "WER DEN WALD QUÄLT, WIRD ABGEWÄHLT"

Bericht DA Echo mit 80 möglichen Windrädern      Bericht DA Echo mit 500 möglichen Windrädern

 

Termine:

Beiträge BI Gegenwind Siedelsbrunn