Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

10.10.2018: Windpark Kahlberg wird eingeweiht

Sofern es noch eines letzten Beweises für die unsägliche Haltung des BUND in Sachen Umwelt-, Natur- und Landschaftszerstörung bedurfte, so wird er im Rahmen der Eröffnungsfeier für den "Windpark Kahlberg" am Freitag, den 19. Oktober 2018, endgültig erbracht werden. Guido Carl, Vorstandsmitglied des Kreisverbands Bergstraße des Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), wird dort ein Grußwort sprechen! Umrahmt wird er von den Bürgermeistern aus den beteiligten Gemeinden Fürth und Grasellenbach, sowie von den Vertreter der Betreiberfirmen, EnBw und GAIA. Da scheinen Fachleute unter sich sein zu wollen.

Was bewegt einen angeblichen Vertreter für Umwelt- und Naturschutz dazu, diese fragwürdige Einweihungsfeier mit einer Grußbotschaft zu unterstützen? Ist das öffentlich praktizierte Lobbyarbeit? Welche Zuwendungen und Gegenleistungen erhält der BUND dafür? Möchte Guido Carl mit seinem Grußwort den Windindustrieanlagen, die mitten im Wald und dazu im Wasserschutzgebiet errichtet wurden, einen grünen Anstrich verpassen? Möchte er darauf hinweisen, dass BUND und Windkraftindustrie gleiche Ziele verfolgen und gemeinsame Sache machen? Möchte er der Bevölkerung tatsächlich weismachen, dass mit den fünf Windrädern auf dem Kahlberg ein entscheidender Beitrag zur Rettung des Weltklimas gelungen ist? Man darf gespannt sein, welche standardisierten Phrasen und Appelle in seinen Grußwort auftauchen werden, um die Bevölkerung auf die drohende Apokalypse aufmerksam zu machen!? 

Grundsätzlich sollte die Frage erlaubt sein, warum der "Windpark" am Kahlberg überhaupt eingeweiht wird, wenn gegen seine Genehmigung juristische Verfahren noch am Laufen sind? Möchten die verantwortlichen Fachleute einfach nur Siegesgewissheit in der Öffentlichkeit bekunden oder soll auf diese Weise etwa Einfluss auf die Entscheidungsfindung des Gerichts genommen werden? Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Die Richter werden aus dieser Tatsache sicherlich ihre Schlüsse ziehen. Vielleicht wandelt sich die Einweihungsfeier demnächst in eine Abrissparty.

Artikel OZ vom 10.10.2018 

Die Bürgerinitiatiave Kahlberg ruft zur einer friedlichen Protestkundgebung am Rande der Veranstaltung auf. Infos hier

 

Beiträge BI Gegenwind Siedelsbrunn