Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

 

Info Wanderung mod WEB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie sehr herzlich zu einer 

 
Informationswanderung zum Stillfüssel
am Sonntag, den 21. Mai 2017 ab 11.00 Uhr 

ein.

Geführte Wanderung ab 11.00 Uhr (Treffpunkt Zollstock). Parkplätze stehen in Siedelsbrunn am Friedhof und an der sysTelios-Klinik zur Verfügung. Wegbeschreibung zum Treffpunkt am Zollstock

Zum Hintergrund

Die Entergiewende ist mit dem Bau des Windparks am Greiner-Eck (Neckarsteinach/Hirschhorn) und den Genehmigungen am Stillfüssel (Wald-Michelbach) und Kahlberg (Fürth/Grasellenbach) endgültig im Überwald und damit im Kreis Bergstraße angekommen.

Die zweite Offenlegung des Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE) Südhessen 2016 sieht zahlreiche weitere Vorranggebiete im Überwald vor. Alleine auf der Gemarkung Wald-Michelbach sind es fünf Vorranggebiete, die nach aktuellem Planungsstand für den weiteren Ausbau der Windkraft zur Verfügung gestellt werden sollen. Vorsichtigen Schätzungen zur Folge können in naher Zukunft bis zu 100 weitere Windkraftanlagen im gesamten Odenwald entstehen.

Die Einwirkungen in das Landschaftbild und die Folgen hieraus bewegen die Menschen in der Region und werfen gleichzeitig viele Fragen auf. Der Informationsbedarf ist entsprechend groß. Über die Auswirkungen informieren nachfolgende Referenten:

  • Matthias Wilkes, Vize-Präsident des Verbandes Deutscher Naturparke und Landrat a.D. Kreis Bergstraße
  • Harry Neumann, Bundes- und hessischer Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI)
  • Peter Geisinger, Vorsitzender Vernunftkraft Odenwald e.V.
  • Dr. Richard Leiner, Sprecher Bürgerinitative Rettet den Odenwald

Ebenso sind Wortbeiträge eingeladener Vertreter aus der Kommunal-, Kreis- und Landespolitik möglich.

 

Informieren Sie sich - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bürgerinitiativen Gegenwind Ulfenbachtal & Gegenwind Siedelsbrunn

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

 

Wussten Sie, dass Windräder Grundstücke entwerten? 

JA, das wussten Sie bereits oder haben es zumindest vermutet. Sie hoffen sicherlich, dass Ihnen das als betroffener Bürger von Wald-Michelbach oder anderswo mit der eigenen Immobilie nicht passiert. Weit gefehlt. Schon heute weisen Immobilienmakler auf die Risiken hin und raten dringend an, auf mögliche Störfaktoren in der Umgebung zu achten. Dazu zählen auch, wen wundert es, Windräder. 

Kann ein Betrag zur Klimarettung etwa ein Störfaktor in unserer Gesellschaft sein? Wir Deutschen sind doch alle so positiv für die Klimarettung eingestellt. Jeder will sie. Dennoch ist es nun ein Makel, wenn eine Immobilie direkt an einem Wind-"park" liegt? Fakt ist, dass der Staat mit seiner fehlgeleiteten Energiepolitik viele seiner Bürger zwangsweise enteignet. Entschädigung gleich Fehlanzeige, da "Öffentliches Interesse" immer als Argument überwiegt. Deutschland ist eine Lachnummer. Leider. 

WEA werten Grundstck ab

 

Hier geht es zum Ratgeber der Naspa
Prof. Dr. Michael. Elicker, Staatsrechtler | Beitrag zur entschädigungslosen Enteignung des Häuslebauers