Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

23.11.2016: Seltsames Demokratieverständnis

ProtestschildGemeinsam mit unseren Freunden und Mitstreitern der Bürgerinitiative (BI) Kahlberg wurde am 23.11.2016 vor dem Eingang zur Nibelungenhalle in Grasellenbach gegen die geplante Errichtung des Windindustrieparks Kahlberg demonstriert. Hier fand zeitgleich eine Informationsveranstaltung statt.

Im Vorfeld der Veranstaltung wurde die Firma DIALOG-BASIS auf Kosten der Landesregierung als Moderator zwischen besorgten Bürgern und den Windkraftprojektierern beauftragt. Die Firma DIALOG-BASIS hatte die BI Kahlberg, stellvertretend für die Bürger, zu einem Vorgespräch in das Rathaus Fürth eingeladen. Die BI Kahlberg hat ihre vielfältigen Argumente gegen das geplante Projekt in einem sehr ausführlichen und offenen Gespräch mit Firma DIALOG-BASIS dargelegt. Es wurde vereinbart, dass eine Bürgerinformationsveranstaltung mit allen Projektbeteiligten und betroffenen Bürgern stattfinden soll. Nach der Vorbesprechung hat sich die Firma DIALOG-BASIS nicht mehr bei der BI Kahlberg gemeldet. Über die geplante Veranstaltung wurde über die Presse informiert. Auf telefonische Nachfrage wurde mitgeteilt, dass die Mitstreiter der BI Kahlberg nur als Gäste eingeladen sind und dort die Möglichkeit bestünde, sich an den Infoständen der EnBW zu informieren. Ein Diskussionsforum oder ein Infostand zur Darstellung der Argumentation der BI Kahlberg wäre seitens der Bürgermeister von Fürth und Grasellenbach nicht gewünscht!

Es bleibt daher festzuhalten, dass zu keinem Zeitpunkt ein ernsthaftes Interesse bestand in den Dialog mit der BI Kahlberg zu treten. Kurzfristig wurde deshalb beschlossen eine Demonstration durchzuführen, um auf die Probleme und Missstände des Windindustriepark-Projektes aufmerksam zu machen.

Presse-Artikel Echo-Online 

OZ-Artikel vom 25.11.2016