Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

6. Oktober 2016: Besichtigungstermin

Am 6. Oktober 2016 fand auf Festlegung des Regierungspräsidiums Darmstadt ein Ortstermin zur Besichtigung des gefundenen Schwarzstorchhorstes im Eiterbachtal statt. Daran nahmen Vertreter des Betreibers Entega Regenativ GmbH, der Energiegenossenschaft Odenwald, Hessen Forst und der Bürgerinitiativen teil. Dabei kam es zunächst zu keinem greifbaren Ergebnis.

Details siehe Artikel OZ vom 6.10.2016

Durch einen professionellen Baumkletterer (siehe Foto) wurde das Nest aus nächster Nähe untersucht, fotografiert, vermessen und Nestmaterial als Probe für weitere Untersuchungen entnommen. Im Nest fanden sich keine Federn und keine Kalkspuren. Nach wie vor spricht damit alles für einen Schwarzstorchhorst. Fakt ist, dass bereits zwei Gutachter das gefundene Nest zweifelsfrei dem Schwarzstorch zuordnen, da die Aststrukturen des Aufbaus der letzten frischen Schicht charakteristisch für Schwarzstörche sind, die sich auf Fichten niederlassen. Darauf weist besonders der Einbau teils stärkerer Äste hin. Auch gibt es keinen Zweifel daran, dass es sich bei dem Planungsgebiet um das Revierzentrum von Schwarzstörchen handelt.

Nun bleibt das abschließende Ergebnis des von der Entega eingesetzten Gutachters abzuwarten.

 

Termine: